Für Kurse ist die Zertifizierung beantragt

← Zurück zur Vortrags-Übersicht

Selbstmitgefühl in der Psychotherapie


Selbstmitgefühl ist die Fertigkeit sich in Momenten von Belastung selbst zu validieren, zu unterstützen und umsorgen zu können, um nachhaltig weise mit der Belastung umgehen zu können. Selbstmitgefühl ist ein zentraler Wirkmechanismus in der Psychotherapie. Forschungsbefunde zeigen deutlich, dass Selbstmitgefühl mit weniger Angst, Depression, Stress und psychischem Wohlbefinden einhergeht. Selbstmitgefühl ist besonders wirksam bei Schamgefühlen und schützt Psychotherapeuten vor Mitgefühlsmüdigkeit und Burnout. Selbstmitgefühl entwickelt sich aus der achtsamkeits-basierten Psychotherapie, wobei es sich auf die radikale Akzeptanz des belastetes “Selbst” als Vorraussetzung zur Veränderung fokusiert.

Diese Fertigkeit kann in die Psychotherapie auf drei Ebenen integriert werden: (1) wie Therapeuten mit sich selbst umgehen (mitfühlende Präsenz), (2) wie Therapeuten mit ihren Patienten umgehen (mitfühlende Beziehung), und (3) wie Patienten mit sich selbst umgehen (direkte Interventionen). Jede Ebene umfaßt bestimmte Fertigkeiten, die Therapeuten erlernen können und die in jede Art von achtsamkeitsbasierter Psychotherapie integriert werden können.

Ziele

In diesem Vortrag wird:

Methode

Vortrag mit Folien und Videos.

Literatur:


Veranstaltungstag

Sonntag, 05. Mai 2019

Dozentin

Christine Brähler

Psychologische Psychotherapeutin, Dozentin und Supervisorin in privater Praxis in München. Master-und Doktorabschlüße hat sie an der University of Edinburgh, UK, erlangt. Sie ist MSC-Ausbilderin und unterrichtet international MSC-Intensivkurse, MSC-Lehrerweiterbildungen und Seminare über Selbstmitgefühl in der Psychotherapie. Neben Ihrer Vorstandstätigkeit im Center for MSC, arbeitet sie als International Coordinator und als Senior Advisor für den Executive Director des Center for MSC. Sie hat mehrere akademische und populäre Veröffentlichungen u.a. die erste randomisierte kontrollierte Studie über Compassion Focused Therapy.



← Zurück zur Vortrags-Übersicht