Für Kurse ist die Zertifizierung beantragt

← Zurück zur Workshop-Übersicht

Einführung in Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR)


Mindfulness / Achtsamkeit ist zu einem buzzword geworden, es wird überall benutzt und je nach Kontext mit völlig unterschiedlichen Bedeutungen versehen. In diesem Workshop werden wir zunächst einige dieser Bedeutungen untersuchen, um dem Wort (wieder) Sinn zu verleihen. 

MBSR ist ein 8-Wochen-Übungsprogramm, in dem die buddhistische Achtsamkeitsmeditation (Vipassana = klar sehen) in eine Form gebracht wird, die für moderne, säkulare Menschen praktikabel ist und daher völlig unabhängig von einer religiösen Orientierung geübt werden kann. Stress in engerem Sinne sind die Belastungen, die uns Menschen im 21. Jahrhundert in den unterschiedlichsten Formen begegnen – von Arbeitsbelastungen über psychische /physische Symptome bis hin zu Zeitdruck. In einem weiteren Sinne bedeutet Stress einfach Leid. Insofern kann MBSR einerseits zur Symptomlinderung und Stressreduzierung genutzt werden, andererseits auch als Einstieg in eine Meditationspraxis, die uns hilft, mit den grundsätzlichen Themen des menschlichen Lebens und Sterbens in Kontakt zu kommen.

Methoden
Kurzvorträge, Gruppenaustausch /-diskussion, Übungsanleitungen aus dem MBSR-Programm

Ziel

Definition von Achtsamkeit in unterschiedlichen Kontexten; Einführung in die Wirkungsweise von Achtsamkeit; Aneignung von einigen Achtsamkeitsübungen

Zielgruppe

psychologische Psychotherapeut:innen bzw. Kinder- und Jugendpsychotherapeut:innen

Veranstaltungstag

Sonntag, 08. Mai 2022

Dozent

Lothar Schwalm

Seit 18 Jahren MBSR- Kursleiter; Dozent in der Grundausbildung „Achtsamkeit leben – Achtsamkeit lehren“ bei Arbor-Seminare Freiburg; Gründungsmitglied des MBSR / MBCT-Verbandes Deutschland



← Zurück zur Workshop-Übersicht