Für Kurse ist die Zertifizierung beantragt

← Zurück zur Workshop-Übersicht

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie zur Behandlung von komplex traumatisierten Personen (DBT-PTSD)


Die DBT-PTSD wurde als ein störungsspezifisches multimodulares Behandlungskonzept für Patientinnen und Patienten mit komplexer Posttraumatischer Belastungsstörung (mit schwerer Störung der Emotionsregulation/Borderline) nach sexualisierter oder körperlicher Gewalterfahrung in der Kindheit entwickelt und evaluiert. Die DBT-PTSD integriert Komponenten der Dialektisch Behavioralen Therapie und der traumafokussierenden kognitiven Verhaltenstherapie sowie der Acceptance und Commitment Therapie und der Compassion Focused Therapy. Die Wirksamkeit konnte in zwei randomisiert-kontrollierten Studien im stationären und ambulanten Bereich nachgewiesen werden: Beide Studien zeigten hohe Akzeptanz, Sicherheit und große Effektstärken. Dies ist insbesondere erwähnenswert, da in diesen Studien auch Patientinnen mit schweren dissoziativen Symptomen, chronischer Suizidalität und selbstverletzendem Verhalten eingeschlossen – und erfolgreich behandelt werden konnten.

Im Workshop werden das Behandlungsprogramm sowie die wichtigsten Behandlungsmethoden im Überblick vorgestellt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der Besonderheiten der Patientengruppe, der Erarbeitung eines Traumamodells mit Meidungs-und Escape-Verhalten traumaassoziierter Emotionen sowie der Bearbeitung selbstwertbezogener Kognitionen und Emotionen (Scham, Schuld, Selbsthass, Ekel). Darüber hinaus wird das Vorgehen der Skills-unterstützten Exposition gegenüber den primären, also während der Traumatisierung erlebten Emotionen, und deren Relativierung im gegenwärtigen Kontext vorgestellt.

Veranstaltungstag

Samstag, 04. Mai 2019

Dozent

Dorothee Pink

Psychologische Psychotherapeutin, DBT-Trainerin und Supervisorin (VT), therapeutische Leitung der DBT-Einheit an der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Vivantes Klinikum am Urban, Ambulanz für Traumatherapie der HU Berlin



← Zurück zur Workshop-Übersicht